70 Jahre Mitglieder der SPD und immer noch dabei

Allgemein

Von links: Dr. Kurt Biehler, MdB. Thomas Hitschler, Jubilar Kurt Fröhlich und Ehefrau Fröhlich, Sigrid Weiler, 2. Vorsit

Bellheim: Zwei verdiente Mitglieder des SPD-Ortsvereins Bellheim im Landkreis Germersheim feierten ihre 70-jährige  Zugehörigkeit zur Sozialdemokratie in  ihren Familien: Kurt Fröhlich (geb. 1928, 90 Jahre) und Werner Dörrzapf (geb. 1923, 95 Jahre). Bundestagsabgeordneter Thomas Hitschler, Landtagsabgeordnete und stellvertretende Landtagspräsidentin Barbara Schleicher-Rothmund sowie die Zweite Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Sigrid Weiler, und der Seniorenvertreter der AG 60 plus, Dr. Kurt Biehler, gratulierten beiden „Urgesteinen“ in ihren Familien.

Die Jubilare erinnerten sich: Seit Jahrzehnten erhält die CDU in der Kommune und im Landkreis die Mehrheit der Wählerstimmen. Am Wohnort der beiden bildete die SPD jedoch mit unterschiedlichen Wählergruppen Koalitionen, welche  bei  kurzen Unterbrechungen zu breiten Mehrheiten in den Räten führte.

Nach 1948 war die Bellheimer Ortspolitik durch „konfessionelle Dissonanzen“ stark geprägt. Schnell führte man wieder die in Mainz von der Parlamensmehrheit beschlossene wenig gegliederte konfessionelle Volksschule ein. CDU-Vertreter im Rat und konservative Ewiggestrige wollten das Amt des Geschäftsführenden Beamten in der Gemeindeverwaltung an die Zugehörigkeit an eine Konfession binden und somit die Auswahl nach Eignung und Leistung verhindern.  Aus zweiter Linie schoss der Kirchenvertreter von der Kanzel. Und der amtierende CDU-Landrat versuchte in dieser Angelegenheit die Selbständigkeit der Ortverwaltung zu beschneiden.

MdB Thomas Hitschler, Jubilar Werner Dörrzapf, 2. Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Sigrid Weiler, Stellvertretende Landtagspräsidentin Barbara Schleicher-Rothmund

Kurt Fröhlich und Werner Dörrzapf betonten, dass trotz der Querschüsse Bellheim sich als Wohngemeinde mit Sitz kleinerer mittelständiger Betriebe weiterentwickeln konnte.

Nicht förderlich war, dass die Kommune im Zuge der großen Verwaltungsreform in Rheinland-Pfalz beim Konzept der Zentralen Orte als Kleinzentrum und nicht als Unterzentrum ausgewiesen wurde. Rülzheim, der Ort in der Nachbarschaft, hatte die Nase vorn. Ob die Kreisverwaltung und die Nähe der Rülzheimer Landtagsabgeordneten zum schwarzen Mainz damals eine Rolle spielten, bleibt zu erforschen. Immerhin musste Bellheim zusehen, wie als Folge dieser Entscheidung z.B. im Schulbereich und bei der regionalen Wirtschaftsförderung Millionen Zuschüsse an Bellheim vorbei umgelenkt wurden.

Die gratulierenden Abgeordneten aus Mainz und Berlin fanden Worte des Dankes und der Anerkennung: „Es ist nicht nur die Zeit der 70 Jahre Zugehörigkeit zur Sozialdemokratischen Partei, welche euch beiden Jubilare auszeichnet. Es ist die aktive Zeit der Mitarbeit an den Entscheidungen, das Sich-in-Dienst nehmen-lassen, welches euch bis ins hohe Alter auszeichnet. Ihr beide steht zuverlässig zu eurer Weltanschauung. Alles Gute für die Zukunft.“ (kb)

 
 

facebook

40

 

Jusos Kreis GER

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

 

Kandidat Thomas Hitschler

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 506505 - 1 auf SPD Unterbezirk Kusel - 8 auf AsF Koblenz - 3 auf SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim - 1 auf Jusos Donnersbergkreis - 1 auf Jusos Rheinhessen - 1 auf SPD Waldsee - 1 auf SPD Verband Nieder-Olm - 3 auf SPD Koblenz - 1 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 3 auf Michael Schnatz - 1 auf Kathrin Anklam-Trapp - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 2 auf SPD Neuendorf-Wallersheim - 1 auf SPD Urbar - 1 auf SPD Zweibrücken - 1 auf SPD Guldental - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 4 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD Bubenheim - 1 auf Jusos Pfalz - 1 auf SPD Mayen-Land - 4 auf Alexander Fuhr - 1 auf SPD Worms-Horchheim - 3 auf SPD Speyer - 1 auf SPD-Ortsverein Hillesheim - 1 auf SPD Ortsverein Mörlen-Unnau - 2 auf SPD Pfaffendorf - 1 auf SPD Dexheim - 1 auf SPD VG Deidesheim - 2 auf SPD Limburgerhof - 1 auf Stimme gegen Rechts - 1 auf SPD Wirges - 1 auf Ortsverein Nohen-Rimsberg - 1 auf SPD Katzwinkel - 2 auf SPD Verbandsgemeinde Nastätten - 1 auf SPD - Friesenhagen - 1 auf SPD Asbacher Land - 2 auf SPD Ortsverein Heddesdorf - 1 auf SPD Rödersheim-Gronau - 1 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Winden (Pfalz) - 1 auf SPD-Gemeindeverband Montabaur - 1 auf SPD Hattert - 2 auf SPD Kirn - 1 auf SPD Weissenthurm - 2 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 2 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 1 auf SPD Waldfischbach-Burgalben - 1 auf SPD Dellfeld - 1 auf SPD Gimmeldingen - 1 auf SPD Mudershausen - 1 auf SPD Ortsverein Rengsdorfer-Land - 2 auf SPD in Betzdorf und Umgebung - 1 auf Gemeindeverband Hunsrück-Mittelrhein - 1 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf SPD Aar Einrich - 1 auf SPD-Felsalbland - 1 auf SPD-Ortsverein Mörstadt - 1 auf SPD Gemeindeverband Bad Kreuznach - 1 auf Friederike Ebli - 2 auf SPD UB Worms - 1 auf SPD Koblenz-Süd - 1 auf Jusos Ludwigshafen - 1 auf SPD Linz am Rhein - 1 auf SPD Hetzerath - 1 auf SPD Erpel - 1 auf SPD Vorderpfalz - 1 auf SPD Kreisverband Kaiserslautern - 1 auf SPD Winnweiler - 1 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 1 auf SPD Karthause - 1 auf ASG-SÜDPFALZ.de - 1 auf SPD Sinzig - 1 auf SPD Stadtverband Idar-Oberstein - 1 auf SPD Haßloch - 1 auf SPD Wörth am Rhein - 1 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn -

Suchen

 

Bundesticker

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:506506
Heute:30
Online:1