Resolution des UB Südpfalz

Bundespolitik

Starke Kommunen braucht das Land! Gegen die Steuerpläne der Bundesregierung !
Der SPD-Unterbezirk Südpfalz fordert die konservativ-liberale Bundesregierung sowie die beiden südpfälzischen Koalitionsabgeordneten auf, ihre Politik des „Aushungerns“ der öffentlichen Kassen zu stoppen.

Gerade in Zeiten konjunktureller Probleme gilt es, die Rahmenbedingungen für die Erfüllung kommunaler Aufgaben so zu setzen, dass die Städte und Gemeinden ihrer Verantwortung für die kommunale Infrastruktur, den Schul- und den Sozialbereich im Interesse der Bürgerinnen und Bürger gerecht werden können.
Die steuerpolitischen Beschlüsse der schwarz-gelben Bundesregierung führen zu einer nicht hinnehmbaren Belastung der öffentlichen Haushalte, insbesondere der Gemeinden.
Zusätzlich zu den konjunkturellen Mindereinnahmen in Folge der Wirtschafts- und Finanzkrise wird die kommunale Einnahmenbasis, die momentan schon angespannt ist, damit dauerhaft geschwächt.

Die Steuermindereinnahmen der Gemeinden in Rheinland-Pfalz allein durch das so genannte „Wachstumsbeschleunigungsgesetz“ belaufen sich auf rund 60 Millionen Euro pro Jahr. Auf die südpfälzischen Kreise Germersheim und Südliche Weinstraße sowie die Stadt Landau entfallen davon über 4 Millionen Euro, die nicht mehr für den Erhalt und notwendige Investitionen in den Bereichen kommunale Straßen, Schulen und Krankenhäuser zur Verfügung stehen.
Die durch die Steuerpolitik der Bundesregierung verursachten Mindereinnahmen würden auf ca. 230 Mio. Euro für die Gemeinden in Rheinland-Pfalz ansteigen, falls alle im Koalitionsvertrag vereinbarten Maßnahmen umgesetzt werden. Rund 16 Millionen Euro davon würden wiederum auf die südpfälzischen Städte und Gemeinden entfallen.

Eine derart unverantwortliche Steuerpolitik legt die Axt an die grundgesetzlich garantierte kommunale Selbstverwaltung.

Die Doppelzüngigkeit der Politik der Bundesregierung wird besonders deutlich, wenn von den Koalitionsabgeordneten gleichzeitig zu den Steuersenkungen ein noch schnellerer Ausbau der Infrastruktur, z. B. die dringend gebotene Elektrifizierung der Schienenverbindung Neustadt – Landau – Wörth, gefordert wird. Auch für den Staat gilt: Es kann langfristig nur das Geld ausgegeben werden, das auch eingenommen wird.

Nicht zuletzt ist eine angemessene Finanzausstattung der Gemeinden auch gesamtwirtschaftlich dringend geboten: Rund zwei Drittel der öffentlichen Investitionen werden von der kommunalen Ebene getätigt.

 
 

facebook

40

 

Jusos Kreis GER

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

 

Kandidat Thomas Hitschler

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 639671 - 1 auf Andreas Rath - Bürgermeister der Ortsgemeinde Hillscheid - 1 auf SPD Hohen-Sülzen ## Aktiv für unseren Ort und seine Bürger! - 2 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Bretzenheim / Nahe - 1 auf SPD Schifferstadt - 2 auf SPD Mundenheim - 1 auf SPD Lahnstein - 1 auf SPD Bobenheim-Roxheim - 1 auf SPD Emmelshausen - 1 auf SPD Hamm/Sieg - 1 auf Jusos Rhein-Lahn - 2 auf SPD-Stadtratsfraktion Koblenz - 1 auf SPD Burgschwalbach - 1 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 2 auf Angelika Glöckner - 1 auf Gemeindeverband Hunsrück-Mittelrhein - 1 auf SPD Verband Gau-Algesheim - 3 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf SPD Limburgerhof - 2 auf SPD Ludwigshafen am Rhein - 1 auf SPD-Stadtverband Landau - 1 auf SPD AG-Verbandsgemeinde - 1 auf Ortsverein Herdorf - 1 auf SPD Dittelsheim-Hessloch-Frettenheim - 1 auf SPD Kleinniedesheim - 1 auf SPD Haßloch - 1 auf SPD Kettig - 1 auf SPD Flörsheim-Dalsheim - 1 auf SPD in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain - 1 auf SPD Mayen - 1 auf SPD Rheinbrohl - 1 auf SPD Südpfalz - 2 auf SPD Stadtverband Andernach - 1 auf SPD Mayen-Land - 1 auf AFA - 1 auf SPD Oberes Glantal - 1 auf Tobias Rohrwick - 3 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Dannenfels - 1 auf SPD Guldental - 1 auf SPD Vorderpfalz - 1 auf SPD STAUDERNHEIM an der Nahe - 1 auf Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald - 1 auf SPD Lingenfeld - 1 auf SPD Edenkoben - 2 auf SPD Mudersbach - 1 auf SPD Ortsverein Verbandsgemeinde Puderbach - 3 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SGK Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Herxheim, Herxheim-Hayna, Herxheimweyher - 1 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD Katzenelnbogen - 1 auf SPD Ortsverein Rhens - 1 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf SPD Landesgruppe RLP - 1 auf SPD Essingen Pfalz - 1 auf Alexander Fuhr -

Suchen

 

Bundesticker

11.05.2022 09:38 Das europäische Momentum nutzen
Gemeinsam mit ihren Schwesterparteien aus Italien und Spanien – PD und PSOE – will die SPD ein neues Kapitel für die Zukunft Europas aufschlagen. Mehr Demokratie, Transparenz und Sicherheit – ein soziales Europa, das auf der Grundlage unserer festen Werte schnell und entschlossen handeln kann. Zum gemeinsamen Impulspapier „Das europäische Momentum“ erklärt die EU-Beauftragte des… Das europäische Momentum nutzen weiterlesen

10.05.2022 09:43 KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS
ZUKUNFT GESTALTEN WIR GEMEINSAM Unser Land steht am Anfang der 20er Jahre vor großen Zukunftsaufgaben, die wir nur gemeinsam schaffen können – in Respekt voreinander. Würde und Wert der Arbeit zu sichern, das ist so eine große Aufgabe. Das machte Kanzler Scholz beim DGB-Bundeskongress klar. Bundeskanzler Olaf Scholz gratulierte Yasmin Fahimi zur Wahl zur neuen… KANZLER SCHOLZ BEIM DGB-BUNDESKONGRESS weiterlesen

09.05.2022 09:39 TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS
„EIN 8. MAI WIE KEIN ANDERER“ „Putin will die Ukraine unterwerfen, ihre Kultur und ihre Identität vernichten“ – Kanzler Olaf Scholz hat anlässlich des Gedenkens an das Ende des Zweiten Weltkrieg seine Russlandpolitik erläutert. Einen Diktatfrieden werde er nicht akzeptieren. Kanzler Olaf Scholz hat die historische Verantwortung Deutschlands bei der Unterstützung der Ukraine gegen Russlands… TV-ANSPRACHE DES BUNDESKANZLERS weiterlesen

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:639672
Heute:18
Online:1