Stellungnahme zu Leserbriefen

Allgemein

Regelmäßige Wortbeiträge in Form von Leserbriefen einiger Bellheimer Bürger sind nichts Neues – und sicher auch nichts Schlimmes, sind sie doch eine gute Möglichkeit aktiver Meinungskundgebung. Im Fall des Leserbriefes „Betreiber stand Gewehr bei Fuß“ jedoch zeigt sich, wie groß der Unterschied ist zwischen jenen, die Kommunalpolitik ernsthaft und verantwortungsvoll betreiben, sowie jenen, die an der Seitenlinie ohne Konsequenzen dieselbe lediglich (und mehr als zweifelhaft) kommentieren.

Inhaltlich ist man mit den wahren Aussagen gleich am Ende: Ja, es gab einen interessierten Investor. Punkt. Dieser aber hatte schon vor Langem ein mehr als problematisches Verkehrskonzept zur Ansiedlung des Marktes vorgelegt und daran auch nach Aufforderung wenig geändert – im Übrigen wäre schlechte Verkehrsführung ganz sicher ein Thema, dass die bekannten Leserbriefschreiber Bellheims dann erneut auf die Barrikaden getrieben hätte. Andere Fakten werden dagegen großzügig verschwiegen: Die Ansiedlung an den Gartenstückern hätte Jahre gedauert, Bellheim bekommt allerdings jetzt schon den gewünschten Drogeriemarkt, vor allem aber ergab die Anwohnerversammlung, dass die große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger eben keinen Markt an dieser Stelle wünscht. Pech, wenn man die Bürgerbeteiligung lauthals fordert, sie aber nicht das gewünschte Ergebnis bringt, oder?!

In Zeiten wie diesen ist uns als SPD-Fraktion jedoch etwas anderes noch viel wichtiger: Wir hätten sehr gerne eine in Bellheim kaum mehr gekannte Rückkehr zu einer sachlichen Auseinandersetzung über politische Inhalte. Meinungsverschiedenheiten sind normal, in einer Demokratie auch erwünscht und notwendig, die Frage aber, die sich alle – Gemeinderäte wie Leserbriefschreiber – stellen sollten ist, ob es wirklich richtig ist, persönliche Angriffe gegen Bürgermeister, Fraktionen wie Seniorenbeauftragte zu starten, nur um der eigenen und vermeintlich richtigen Position mehr Gewicht zu verleihen. Im Großen kritisieren wir alle den Tonfall jener Parteien wie der AfD (unterstellen wir mal) – dann sollten wir dies selbst auch im Kleinen vorleben.

 
 

facebook

40

 

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

19.03.2019, 19:00 Uhr Mitgliederversammlung Gemeindeverband
Mitgliederversammlung mit Neuwahlen und Listenaufstellung für die Wahl des Verbandsgemeinderates

Alle Termine

 

Jusos Kreis GER

Zu den Seiten der Jusos im Kreis Germersheim

 

Kandidat Thomas Hitschler

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 493547 - 2 auf SPD Hattert - 1 auf SPD Oggersheim - 1 auf SPD Westhofen/Rheinhessen - 1 auf SPD Bechtolsheim - 3 auf SPD der Gemeinden St.Martin, Maikammer, Kirrweiler - 1 auf SPD Rödersheim-Gronau - 2 auf SPD Mutterstadt - 2 auf SPD Ludwigshafen - Niederfeld - 1 auf SPD Arzbach - 2 auf SPD Winnweiler - 1 auf SPD Zornheim - 2 auf SPD Altrip - 1 auf SPD Ehrenbreitstein - 2 auf SPD Puderbach - 1 auf SPD Wattenheim - 1 auf SPD RV Rheinhessen - 1 auf Heijo Höfer - 1 auf Christian Wertke - 1 auf SPD Gemeindeverband Kusel-Altenglan - 2 auf SPD Stadtverband Andernach - 2 auf SPD Hargesheim - 2 auf Gabi Weber - Ihre Abgeordnete für Westerwald und Rhein-Lahn - 1 auf SPD Koblenz-Niederberg - 1 auf SPD Verband Bodenheim - 1 auf SPD Gimmeldingen - 2 auf Frank Puchtler | Landrat - 2 auf Kathrin Anklam-Trapp - 1 auf SPD Dammheim - 1 auf SPD Waldböckelheim - 1 auf SPD Obere Kyll - 1 auf SPD Gemeindeverband Freinsheim - 1 auf SPD Gartenstadt - 1 auf SPD Schwegenheim - 1 auf SPD Queichheim - 1 auf SPD OV Albersweiler - 1 auf SPD AG-Verbandsgemeinde - 1 auf SPD Loreley - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Langenscheid - 4 auf SPD Rhein-Lahn - 1 auf SPD Südliche Weinstraße - 1 auf AG für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Ruchheim - 1 auf SPD Kuhardt - 1 auf SPD Gemeindeverband Bad Bergzabern - 1 auf SPD Mainz-Bingen - 1 auf Startseite - 1 auf SPD UB Worms - 1 auf SPD Hilgert-Kammerforst - 1 auf SPD Horchheim - 2 auf SPD Kreisverband Vulkaneifel - 1 auf SPD Waldfischbach-Burgalben - 3 auf SPD Koblenz - 1 auf Homepage Siegfried Groß - 2 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD Landesgruppe RLP - 2 auf SPD Unterbezirk Alzey-Worms - 1 auf SPD Koblenz-Arzheim - 1 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 1 auf SPD-GRIES - 1 auf SPD Pfaffendorf - 1 auf SPD Stadtverband Idar-Oberstein - 1 auf SPD Güls - 2 auf Angelika Glöckner - 1 auf SPD OV-Nastätten - 1 auf SPD Westerwald - Die Partei für die Menschen unserer Heimat - 1 auf SPD Ortsverein Rhens - 1 auf SPD Montabaur - 2 auf SPD Maifeld - 1 auf SPD Gemeindeverband Kirner Land - 1 auf SPD Ortsverein Monzingen - 1 auf SPD Bretzenheim / Nahe - 1 auf SPD Neuhofen - 1 auf AsF Koblenz - 2 auf SPD Ortsverein Mörlen-Unnau - 1 auf SPD Altstadt-Mitte - 1 auf Alexander Fuhr - 1 auf SPD Daun - 2 auf SPD in Betzdorf und Umgebung - 2 auf SPD Friedelsheim - 2 auf SPD Ortsverein Hördt - 1 auf AG 60plus Südpfalz - 1 auf Uwe Schwind - 1 auf SPD Leutesdorf - 1 auf Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald - 1 auf SPD Karthause - 1 auf SPD Wahlrod - 1 auf SPD Gebhardshain - 1 auf SPD Ortsverein Landau/Pfalz - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Kirchheimbolanden - 1 auf Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD Limburgerhof -

Suchen

 

Bundesticker

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

 

Counter

Besucher:493548
Heute:43
Online:1